Bitcoins kaufen

TFP - Shooting - Pic-Design

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Informationen
Was ist ein TFP - Shooting ?

TFP steht für "Time for prints" oder auch "Time for Pictures". Neuerdings im Zuge der Digitalfotografie wird der Begriff TFCD (Time for CD) auch immer gebräuchlicher.

Bei einem TFP-Shooting wird keiner der Parteien (Model oder Fotograf, Visagist, Bildbearbeiter, etc.) für seine Dienstleistung, die er bei dem Shooting oder aber noch im nachhinein hatte, bezahlt.
In der Regel werden bei einem Shooting sehr viele Fotos gemacht, wovon nur ein kleiner Teil (unter 10 %) wirklich brauchbar oder nutzbar ist. Nun haben bei dieser Form der Fotografie alle Beteiligten die Möglichkeit,
ihre Ideen (Accessoires, Locations, etc.) umzusetzen, ohne dass im Endeffekt erhebliche Kosten für doch unter dem Strich "nutzlose" Fotos entstehen.
Desweiteren bietet ein TFP-Shooting allen Beteiligten die Möglichkeit, ihre Professionalität zu erlernen, zu verfeienern oder unter Beweis zu stellen.

Die Nutzungsrechte an den Fotos liegen in der Regel bei beiden Parteien für die Eigenwerbung oder für den privaten Gebrauch.

Bei kommerzieller Nutzung oder den Verkauf oder der Vermarktung der Fotos sollten beide eine zusätzlichen Vertrag machen, wo dann die Nutzung detailliert festgehalten wird.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü